The Making of Goethes „Faust“

Im Sog der Vergangenheit: The Making of Goethes „Faust“.

 

Als die Einladung zu einer Ausstellungsteilnahme zum Thema „Faust 1“ hereinkam, war ich erst einmal gelinde gesagt überrascht. Der Veranstalter, Herr Michael Agi, besuchte mich kurz danach im Atelier für Phantastische Kunst und wir hatten ein anregendes Gespräch zu diesem Thema, so dass ich mich mehr und mehr für das Projekt begeisterte.

 

Gelesen hatte ich das Stück schon einmal. Allerdings war das schon über 30 Jahre her. Auch während der Zeit meines Studiums - Germanistik als Hauptfach - war Goethe selbstverständlich oft ein zentrales Thema. Auch schon lange her ...

In den Jahren danach verschwand diese Art von Literatur aus meinem Fokus und ich wurde mehr und mehr zum Phantasten. Die Frage, die ich mir nun stellte, lautete also: Hat Goethe für mich als Phantast überhaupt eine Bedeutung?

 

Nun, inzwischen kann ich diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. Zum Glück ließ Herr Agi mir die Freiheit, mich auf meine Art dem Thema zu nähern und das tat ich in den vergangenen Wochen ausgiebig.

 

Ausgehend von der Prämisse, „Faust 1“ sei ein Comic, dessen Schauplatz völlig fiktiv ist, nahm ich mir fünf Szenen aus dem Originaltext vor und schuf dazu die passenden Bilder. An den Textstellen änderte ich selbstverständlich nichts. Außer, dass ich daraus Sprechblasen machte.

 

Bei der Beschäftigung mit Goethes Stück wurde mir schnell klar: „Faust 1“ als Comic funktioniert erstaunlich gut. Ich hantierte dabei mit verschiedenen Zeitebenen: erst einmal Goethes Zeit, also unsere Vergangenheit; dann meine persönliche Vergangenheit, in der ich das Stück zum ersten Mal gelesen hatte und nicht zuletzt Goethes Zukunft, also unsere Gegenwart. Ich fühlte dabei, dass ich in meinen Bildern eine Verbindung herstellen konnte. Außerdem gab ich Ausblicke in eine mögliche zukünftige Welt, verwendete dazu Science-Fiction-Elemente.

 

Wie das aussieht? Das können Sie sich in der Ausstellung „Faust 1“ am 23. Juni 2019 anschauen, mehr dazu auf meiner Website www.martin-welzel.de unter Aktuelles.

 

Hier die Bilder zu "Faust 1"

Hier einige Impressionen aus meinem Atelier während der Arbeit an dem Ausstellungsprojekt: