Graphic-Poetry

gedichtet und illustriert von Martin Welzel

"Ach so, Graphic-Poetry, was bedeutet dieser Begriff? Es handelt sich dabei um eine Literaturgattung, die es bisher noch gar nicht gibt, denn ich habe sie speziell für meine Bücher mit Verbaud (gesprochen: Werbo) und Nanu erfunden. Um jetzt nicht in unverständliche und vor allem überflüssige Analysen abzudriften, hier eine kurze Definition: Gedichte mit Bildern, oder noch einfacher: Bilder mit Gedichten.


Also dann: Viel Spaß beim Schauen und Lesen"


Martin Welzel, Februar 2015


Das erste Buch: "Das Schwanenfußzinnoberrote Gesangbuch"

„Das Schwanenfußzinnoberrote Gesangbuch“, ein Graphic-Poetry-Abenteuer, gedichtet und illustriert von Martin Welzel, Künstler, Illustrator und Phantast:

Verbaud (gesprochen Werbo) und Nanu, die Singspinne, sind die Helden dieses Abenteuers, zwei schräge Phantasiegestalten, unterwegs in einer verwunschenen Zauberwelt.

 

Diese neue und aufwendig überarbeitete Ausgabe des Buches im Hardcover mit Fadenbindung enthält 21 ganzseitige Farbillustrationen im DinA4 Format in hochwertiger Druckqualität. Das 120 Gramm schwere Papier ist seidenmatt und hat eine sehr angenehme Haptik. Insgesamt ist das Buch ein echter Genuß in gehobener Ausstattung. Cover und Einband wurden ebenfalls neu gestaltet.

Das Buch ist auch als E-Book erhältlich.

 

Hier ein Textauszug:

Achter Gesang


und Verbaud reitet mit ihnen,

mit den Rittern der Weißen Schwäne

und sie sprechen zu ihm

und da wagt er es

und fragt sie nach dem Weg

und nach den Waffen

und sie sagen zu ihm:

„Verbaud, nicht nach Waffen sollst du suchen

denn siehe:

Derjenige, der schlägt,

der wird geschlagen werden!

Nein, ein anderes Ziel hat Deine Fahrt:

Du suchst das Schwanenfußzinnoberrote Gesangbuch.“


Und Verbaud ist verdutzt.


Doch nach diesen Worten drehen die Schwäne ab

in einer halsbrecherischen Schleife

und mit einem letzten:

„Bleib geschmeidig, Verbaud, und rufe nach uns,

wenn Du Hilfe brauchst“

sind sie verschwunden

und Verbaud ist wieder allein und doch getröstet

und uneinsam

und dann nimmt er Kurs auf die Berge.

...


Das Schwanenfußzinnoberrote Gesangbuch

 

Die Neu-Auflage des ersten Graphic-Poetry-Abenteuers von Martin Welzel ist nun im Buchhandel erhältlich (ISBN: 978-3739244754).

 

Auch als E-Book (ISBN: 978 374 123 3142):

Als Sonderaktion bis zum 1. Mai 2016 zum ermäßigten Preis von 11,99 €, danach zum regulären Preis von 13,99 €.

 

Das zweite Buch:"Nanu und die Schwarze T-Maschine"

Das Buch mit Text und Illustration von Martin Welzel:

Nanu und die Schwarze T-Maschine“ ist das zweite Graphic-Poetry-Abenteuer mit Verbaud und Nanu.

Und was erwartet uns hier? Ein neues Road-Movie-Märchen-Comic-Gedicht. Kurz gesagt: Graphic-Poetry!


Unsere beiden Helden Verbaud (gesprochen: Werbo) und Nanu (die stumme Singspinne) sind wieder unterwegs, diesmal mit der Schwarzen T-Maschine, erleben aberwitzige Abenteuer und überleben Begegnungen mit skurillen Gestalten in der überaus realen Welt der Phantasie.

 

Hier ein Textauszug:

 

Und sie kommen in eine von allen Geistern verlassene Geisterstadt

und dort wartet der Geistlose Hausmeister:

Herr über Staub und Besen, Verwalter der Pigmente der Einsamkeit

und er, er hat das Lied der Sonne vergessen

und schwingt seine Besen im Rhythmus der und des Beizeiten

und als er den Lastwagen mit Verbaud, Nanu und Seinerselbst erblickt, da bricht er in Tränen aus und sie brauchen Stunden, um ihn zu beruhigen

und selbst dann weint er weiter

und dann weint er einen Fluss.


Und als es Nacht wird, da setzen sich die Gefährten zum Geistlosen Hausmeister an den Fluss

und unter leisem Geschniefe erzählt er ihnen die Geschichte, warum die Geister die Geisterstadt verlassen haben:

Als der Hausmeister geboren wurde, vertrocknete der Fluss. Die Wüste kam und die Geister gingen.


Und als nun in der ersten Nacht der Fluss immer größer wird, da geht Verbaud zum Lastwagen und holt die Laute

und dann spielt er das Lied von der Sonne

und Seinerselbst trommelt

und die Geister kehren zurück, um wieder in der Geisterstadt zu hausen

und der Geistlose Hausmeister ist begeistert.

Und wird nun zum Meister der Hauslosen Geister

und er ist dankbar

und er bittet Verbaud, Nanu und Seinerselbst, eine weitere Nacht zu bleiben.

...


"Nanu und die Schwarze T-Maschine" von Martin Welzel ist im Buchhandel erhältlich unter folgender ISBN-Nr.:

ISBN 978-3-7347-6637-4


das Buch kann auch im Internet bestellt werden, z.B. bei Amazon oder JPC:

Das dritte Buch: "Die Suche nach dem Narrenschlüssel"

 

 Das dritte Graphic-Poetry-Abenteuer von Martin Welzel ist nun im Buchhandel erhältlich (ISBN: 978-3-7448-1922-0).

 

Auch als E-Book für kurze Zeit zum ermäßigten Preis von 9.99 € erhältlich:

(ISBN: 978-3-7448-0562-9)

 

Mit seinem neuen Segel-Bike macht sich Verbaud (gesprochen „Werbo“) in diesem dritten Graphic-Poetry-Abenteuer von Martin Welzel auf die Suche nach dem geheimnisvollen Narrenschlüssel. Und obwohl er den Schlüssel sehr schnell findet, ist das Abenteuer damit noch längst nicht zu Ende.

Denn der Narrenschlüssel öffnet die Türen zu verborgenen Dimensionen und skurrilen Jenseitswelten. Und damit beginnt eine aufregende Reise, die für Verbaud scheinbar unlösbare Aufgaben bereithält: seine Unverbesserlichkeit wird in den Besser-Wassern auf eine harte Probe gestellt; er gerät er in den Ewigen Stau, wo er auf den gefährlichen Geister-Fahrer trifft und schließlich kommt es im Thronsaal von Fürst Schmerz zur Entscheidung.

Die 20 wundervollen, großformatigen Farb-Illustrationen bilden in dieser kostbaren Ausgabe das Kernstück und stehen gleichwertig neben dem Text. Auch ohne zu lesen werden wir in Martin Welzels farbenfrohe Phantasiewelten hineingezogen und lassen den Alltag weit hinter uns.

 

Hier ein Textauszug:

 

Und dann kommt der Tag,

 

an dem Verbaud beschließt,

 

die Sklaverei der Autos muss enden

 

und Verbaud spricht zu den Vehikeln:

 

„Die Zeit der Unfreiheit muss enden,

 

ihr müsst selbst bestimmen,

 

wohin ihr fahrt.

 

Verlasst die Autobahn und die Straße,

 

lasst euch irgendwo nieder,

 

schlagt Wurzeln und werdet seßhaft.

 

Ihr sollt nicht länger dem Verbrennungsmotor huldigen.

 

Erde, Wasser und Grünzeug

 

Sollen eure Nahrung sein

 

Und das wird gut sein

 

Und schmecken!“

 

Und die Scharen der Vierrädrigen lauschen ihm

 

Und sie röhren

 

Und sie hupen

 

Und da ist ein großes Türenklappern.

 

Denn die Autos sind müde

 

Und sehnen sich nach Ruhe

 

Und nach Entschleunigung

 

Und sie öffnen ihre Türen,

 

Fenster und Kofferräume

 

und sie entblößen ihre Ersatzreifen.

 

Und dann verlassen die Autos die Straße.

 

Sie lassen die Autobahn hinter sich

 

und fahren auf die Äcker und Wiesen

 

und sie atmen frische Luft

 

und trinken Wasser statt Benzin.

 

Und bleiben stehen.

 

Und die Autofahrer heulen

 

und klappern mit den Zähnen

 

und ein großes Klagen hebt an

 

und der Stau ist nicht mehr

 

und Verbauds Narrenschlüssel

 

wird niemals ein Autoschlüssel sein

 

und Verbaud verläßt die Autobahn

 

und das Land des ewigen Staus

 

...

 

„Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfaßt die ganze Welt.“
Albert Einstein (1879-1955)

 

„Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche, sie ist Kühnheit und Erfindung.“
Eugène Ionesco (1912-94)

 

 

Kunst-Kalender von Martin Welzel für das Jahr 2018!